Über Brücken gehen

img_002

Zur Entwicklung unseres Konzeptes bekamen wir während des Planspiels eine Rahmenbedingung und einen Wunsch. Rahmenbedingung war der Demografische Wandel, also das Steigen des Altersdurchschnitts. Unser Wunsch lautete „Gemeinschaft sein!“, beide Ortsteile und auch die Neubaugebiete stärker zu einer Gemeinschaft wachsen zu lassen.

Anfangs diskutierten wir in unserer Gruppe, wie die Gemeinde derzeit zusammen kommt. Welche Möglichkeiten des Kennenlernens, existieren bereits und können ausgebaut werden? Wir kamen dabei schnell auf Vereine zu sprechen, da hier sowohl meist mehrere Generationen als auch Bürger aus beiden Dorfteilen zusammenkommen. Im Hinblick auf das Ziel „Eins werden“ war uns die Unterstützung der Vereine und Veranstaltungen diverser Interessensgruppen wichtig, sodass auch vermehrt Bürger aus den Neubaugebieten Anschluss finden können. „Über Brücken gehen“ weiterlesen

Treffpunkt Ortsmitte

2016-11-12-16-14-38

Der vorgegebene Wunsch unsere Gruppe im Planspiel war „Eins werden“, das Zusammenwachsen der beiden Orts-Teile von Steinmauern. Zusätzlich bekamen wir die Rahmenbedingung „digitales Zeitalter“ zugeteilt. An diesen beiden Themen konnten sich die Teilnehmer orientieren und Lösungsvorschläge für das Dorf erarbeiten. „Treffpunkt Ortsmitte“ weiterlesen

Alt & Jung – Hand in Hand

img_3208

Am Anfang des Bürgerdialogs beschäftigte sich unser Team mit der Frage – wie wollen wir in Zukunft wohnen? Wo sehen wir Verbesserungspotenzial? Ein wichtiger Aspekt dabei – Steinmauern möchte auch in Zukunft Dorf bleiben.

Wichtige Themen waren für uns daher die Aktivierung der alten Bausubstanz im ältesten Dorfteil und das Ausschöpfen der dortigen Verdichtungspotenziale, um unnötige neue Flächenversiegelung zu vermeiden. Dabei gilt es auch Lösungen für die komplizierten Zufahrtssituationen der hintereinander liegenden Grundstücke zu finden. Viele Grundstücke sind momentan sehr groß und mit zunehmendem Alter der Bewohner, aber auch wegen Zeitmangel, immer schwerer zu bewirtschaften und zu pflegen. Im Gespräch kam der Wunsch nach Bauformen auf kleinerer Gesamtfläche (Bsp. Reihenhäuser) und  Wohnmöglichkeiten mit weniger Verantwortung auf, zum Beispiel mit Entlastung der Bewohner durch Inanspruchnahme von Serviceleistungen. Ein Hausmeister könnte diverse Aufgaben übernehmen, oder es könnte Regelungen innerhalb einer kleinen Wohngruppe geben. Auch die Idee von Gemeinschaftsgärten wurde diskutiert, die von Interessengruppen bewirtschaftet werden und sich im Dorf verstreut befinden könnten. Dies könnte ein Gemüsebeet sein, ein Blumengarten oder gar ein kleiner Spielplatz. „Alt & Jung – Hand in Hand“ weiterlesen

Steinmauern für Alle

blaue-gruppe

Wir, Team Blau, haben uns beim Planspiel des Bürgerdialogs mit der zentralen Fragestellung des Erhalts und der Verbesserung des Arbeitsmarkts in Steinmauern auseinandergesetzt. Die vorgegebene Rahmenbedingung, die in der Diskussion besonders berücksichtigt werden sollte, war mit „Missing link“ betitelt, bezeichnend für die fehlende Verbindung zwischen Steinmauern und den umgebenden Ortschaften und Städten.

Wie können also Arbeitsplätze oder Anreize geschaffen werden, in Steinmauern ein Gewerbe zu betreiben unter der Berücksichtigung der schlechten Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz? „Steinmauern für Alle“ weiterlesen

Leben & Arbeiten 4.0

orangene-gruppe

Die orangene Gruppe bestand aus vier Steinmaurer Bürgern, drei aus dem neuen und einer aus dem alten Ortsteil. Zu Beginn stellten wir uns alle vor und lasen gemeinsam unseren Wunsch und unsere Rahmenbedingung durch.

Wunsch:

Steinmauern ist mit seinen Obstbaumwiesen, Äckern und den Hoperwiesen von weiter Landschaft und mit der Lage an Altmurg, Murg und Rhein von vielen Gewässern umgeben. Dies ist heute und auch in Zukunft eine wichtige Lebensqualität für seine Bewohner. Trotzdem trennen die Hoperwiesen das Dorf in zwei Teile und verbinden es nicht. Und trotzdem nimmt man in Dorf die Gewässer nicht oder nur sehr untergeordnet wahr. Wie kann die Öffnung des Dorfes zum Wasser gelingen ? Wo gibt es Potentialflächen zur Öffnung und wie sehen diese aus? Wie kann die Integration und Aktivierung von Landschaft im Dorfbild aussehen und welche Rolle kann sie übernehmen ? „Leben & Arbeiten 4.0“ weiterlesen

Rückblick

2016-11-17-11-09-06

Am Donnerstag haben sich alle Studenten getroffen um den tollen Bürgerdialog Revue passieren zu lassen. Wir haben noch einmal kurz die Szenarien, die zusammen mit Ihnen entwickelt wurden, besprochen. Anschließend wurden die unterschiedlichen Herangehensweisen in den Gruppen und die gemachten Erfahrungen ausgetauscht und diskutiert.
Nun haben wir eine Fülle an Ideen aus denen wir jeder einzeln ein schlüssiges Konzept für die Zukunft von Steinmauern entwerfen werden.
Jetzt nochmal an Sie, liebe Steinmaurer Bürger: schreiben Sie uns welche Erfahrungen Sie beim Bürgerdialog gemacht haben und welche Aspekte Ihnen eventuell gefehlt haben!
Wir freuen uns über Ihre Kommentare!

Der Bürgerdialog mit Ihnen

Liebe Dialogteilnehmer!

Erstmal vielen Dank für die engagierte Teilnahme und Ihre zahlreichen Ideen.
Wir hatten einen tollen Tag mit Ihnen!

Das Plan-Spiel hat uns sehr Spaß gemacht, wir haben uns über die hitzigen Diskussionen gefreut und sind sehr angetan von all Ihren Ideen. Es war sehr interessant Ihre Wünsche als Bürger von Steinmauern zu erfahren.

Das Plan-Spiel lief folgendermaßen ab: jede Gruppe hatte verschiedene Rahmenbedingungen, auf deren Grundlage die Ideen gesammelt wurden. Diese wurden danach räumlich auf einer große Karte dargestellt und diskutiert.

Hier stellen wir Ihnen die Szenarien kurz vor: „Der Bürgerdialog mit Ihnen“ weiterlesen