Von Steinmauern für Steinmauern

Hier präsentiert der Student Paul den neuen Stand seiner Ausarbeitung.

Hallo Liebe Leser,

Ich interessiere mich für Maßnahmen die die Gemeinschaft in Steinmauern stärken um wirtschaftlich und in sozialeren Lebensweisen ein lebenswertes Gegenkonzept zum stadtabhängigen Trabantendorf zu werden.

Relevante Themen sind: die Stärkung der regionalen Wirtschaft, das Schaffen von sozialen Räumen, in denen Interaktion stattfinden kann; und ein Fokus auf alternativen Wohnformen, die, der Tendenz des demographischen Wandels zu einer älter werdenden Bevölkerung, gerecht werden.

 

gemeinschafts_projekte
Verschiedene Formen Gemeinschaftsfördernder Projekte

Hierbei sehe ich die Hopperwiesen als  Raum, der das Potential zu ersten Maßnahmen hat. Hier könnte ein neuer Dorfpark mit einem eingefügten Flößer Rundweg und Betreuten Wohnformen am Park entstehen.

Ziel ist für mich die Dorfmitte aufzuwerten, welche für mich von der Kreuzung der Hauptstraße/Elchesheimerstraße/Rheinstraße bis zur Kirche geht. Hier sollen vermehrt Gemeinschafts-stärkende bauliche Maßnahmen statt finden. Zum Beispiel ein Co-working space, also eine alternative Form des Zusammenarbeitens, in dem Menschen verschiedener Berufe sich treffen können und von einander profitieren. Neben der Kirche könnte man sich auch ein gemeinsames Wohnprojekt mit Flüchtlingen vorstellen, in dem durch gemeinschaftliches Wohnen eine Veränderung von weniger privaten Rückzugsräumen zu halböffentlichen Wohnräumen statt finden könnte. Dies hat den Vorteil, dass die Dorfmitte als lebendigerer Wohnraum wahrnehmbar würde.              Zudem könnte auch der Straßenraum von einem shared-space konzept bestimmt sein. Das heißt das die herkömmliche Unterscheidung von Straße und Bürgersteig aufgehoben ist, die Autos jedoch nur Schrittgeschwindigkeit fahren dürfen. Der Durchgangsverkehr wird von der geplanten Umgehungsstraße über die Karl-Späthstraße geleitet.

Schwierigkeiten hatte ich vor allem bei der Vermittlung der Breite meiner verschiedenen Maßnahmen, da ausser baulichen Veränderungen auch wirtschaftlich-gemeinschaftliche Konzepte mit zeitlichem Ablauf wichtig sind.

Ich freue mich Ihre Meinung zu meinen Vorschlägen zu hören.

dorfmitte2
Neue Dorfmitte und verbindender Park

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s