Ein vereintes Dorf für 2050

Hier erklärt die Studentin Cécile ihre Zukunftvision für 2050.

Hallo liebe Leser,

Eines der Hauptziele, das ich für Steinmauern für 2050 schaffen möchte sind Verbindungen zwischen den Leuten und (in)zwischen den verschiedenen Teilen des Dorfes zu kreieren.

Aus dieser Sichtweise schlage ich vor:

– eine Sanierung der alten Bauernhöfe, da sie zur Kultur und zum historischen Erbe des Dorfes gehören. Dort würden generationsübergreifende Familien leben.

– die momentan unbenutzten Grundstücke im Süden sehe ich als Potential für neue Wohnungen und Läden, da es dort keine andere Nutzung als Wohnungen gibt. Durch diese Läden soll die Nachbarschaft gestärkt werden.

– Die Ortsmitte als neues Zentrum des Dorfes zu entwickeln. Dort könnten neue Treffpunkte entstehen, wie Cafés, Sport – und Kulturmöglichkeiten etc.

4A1
Hier können Sie die Ortsmitte sehen und die Möglichkeiten, durch welche man diese Zone aktivieren könnte.

–  Um das Industriegebiet im Dorfleben zu integrieren und den Arbeitern zu ermöglichen, länger im Dorf zu bleiben durch die Kreation einer Zone, wo man neue Aktivitäten sehen wird.

A2Hier können Sie sehen wie es eventuell aussehen könnte.

Sind noch zu sehen: die Verstärkung der Rad- und Fußwege, die Bereitstellung eines Ökobuses, elektrische und geteilte Autos, Shared roads, …
Ich freue mich, Ihnen alles mehr im Detail während der Ausstellung zu erklären.

Bis morgen !
Cécile

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s